Warum ist mir schwindlig – was kann ich dagegen tun?

Warum ist mir schwindlig – was kann ich dagegen tun?

Wird dir ab und zu schwindlig, ist es ver­ständlich, dass du dir Sor­gen machst. Wurde dein Gle­ichgewichtssinn nicht durch eine ras­ante Karus­sell­fahrt oder durch stür­mis­che See auf einem Boot verur­sacht, gibt es zahlrei­he weit­ere Ursachen. Die meis­ten sind harmlos.

Nimm wiederkehren­den Schwindel aber nicht auf die leichte Schul­ter. Nach­fol­gend find­est du nüt­zliche Tipps und Infos.

Die Sommerhitze gut überstehen

Bei hochsom­mer­lichen Tem­per­a­turen fühlen sich nicht alle Mit­teleu­ropäer den Tag über fit und voller Taten­drang. Müdigkeit, geschwol­lene Beine, Kopf­schmerzen und Schwindel treten häu­fig bei zu langer Aufen­thalts­dauer in praller Sonne auf. Ein­er der Gründe ist tiefer Blut­druck. Es ist näm­lich so, dass der Kör­p­er hohe Aussen­tem­per­a­turen mit­tels Blut­druck ver­sucht zu regulieren.

Hier­bei han­delt es sich um einen natür­lichen Schutzmech­a­nis­mus: Die Blut­ge­fässe dehnen sich aus, wodurch die Kör­pertem­per­atur auf dem gewohn­ten Niveau gehal­ten wer­den soll. Ein­fach erk­lärt bedeutet das, dass auf diese Weise das Blut schneller und bess­er in die Haut gelan­gen und diese daraufhin Wärme ein­fach­er abgeben kann.

Eines der Symp­tome niedri­gen Blut­drucks ist ein unan­genehmes, aber im Grunde genom­men harm­los­es, Schwindelgefühl.

Son­nen­stich und Hitzschlag dage­gen, bei­des Aus­lös­er von teil­weise hefti­gen Schwinde­lan­fällen, stellen einen Not­fall dar. Wärmes­tau führt zu hohen Kör­pertem­per­a­turen. Die Folge sind Übelkeit mit Erbrechen, Schwindel, Krämpfen, Bewusst­losigkeit, Nack­en­schmerzen, Kopf­schmerzen und Hal­luz­i­na­tio­nen. Es wird medi­zinisch zwis­chen Hitzschlag und Son­nen­stich unter­schieden. Darauf wollen wir hier nicht aus­führlich­er einge­hen. Du find­est am Ende dieses Rat­ge­bers weit­er­führende Links.

Ein weit­er­er Aus­lös­er von Schwindel kann Dehy­dra­tion sein. Das heisst: Der Kör­p­er braucht ger­ade an heis­sen Som­merta­gen reich­lich Flüs­sigkeit, bevorzugt Wass­er, verdün­nte Säfte oder Tee.

So kannst du Schwindel und schwerwiegende Erkrankungen im Hochsommer vorbeugen.

  • Ver­mei­de es, in der prallen Sonne Sport zu treiben. Ide­al sind die frühen Morgenstunden.
  • Trinke reich­lich, min­destens 2.5 Liter soll­ten es auf jeden Fall sein. Verteile die Trinkmenge über den Tag. Ver­mei­de Süss­getränke und Alkohol.
  • Halte dich im Schat­ten oder in kühlen Räu­men auf.
  • Lege zwis­chen­durch die Beine hoch.
  • Küh­le Fuss­bäder sind eine Wohltat. Übergiesse oder bade auch deine Unter­schenkel im kalten Wasser.
  • Falls du gerne schwim­men gehst, denke an eine Kopf­be­deck­ung, vor allem in der Mit­tagszeit und inden frühen Nach­mit­tagsstun­den bren­nt die Sonne anson­sten direkt auf deinen Kopf.
  • Iss keine schw­eren Mahlzeit­en. Salate, küh­le Sup­pen, Gemüseteller sind an heis­sen Som­merta­gen die per­fek­te Mahlzeit. Natür­lich darf saftiges Obst nicht fehlen.
  • Möcht­est du dem kühlen Wet­ter daheim ent­fliehen und buchst einen Flug in den Süden, bedenke bitte, dass dein Kör­p­er Zeit benötigt, sich anzu­passen. Set­ze ihn niemals sofort einem Tem­per­atu­run­ter­schied von 20 und mehr Grad aus!

  • Sommer, heiss

    Schwindel kann viele Ursachen haben, Foto: pixabay.com


Schwindel ist nicht gleich Schwindel

Nicht nur an brü­tend heis­sen Tagen kann uns schwindlig wer­den. Kannst du selb­st keine Ursache find­en und ist dir häu­fig schwindlig, dann soll­test du umge­hend einen Ter­min bei deinem Hausarzt vere­in­baren. Er wird dich zu einem Neu­rologe über­weisen. Natür­lich kannst du auch selb­st einen Ter­min direkt beim Spezial­is­ten vere­in­baren. Bedenke dabei, falls du in der Schweiz wohnst, dass Patien­ten, die das Hausarzt­mod­ell gewählt haben, immer eine Über­weisung vor­weisen soll­ten. Anson­sten riskierst du, hohe Kosten selb­st tra­gen zu müssen.

Schwinde­lat­tack­en kön­nen sich in Drehschwindel oder in Schwankschwindel äussern. Die Aus­lös­er sind nicht immer auf Anhieb fest­stell­bar. Die Haupt­gründe sind:

  • Lage­ab­hängig – Dieser Schwindel äussert sich als Drehschwindel und kann von heftiger Übelkeit begleit­et sein. Er ist gutar­tig und harm­los und kann durch krankengym­nas­tis­che Mass­nah­men beseit­igt werden.
  • Entzün­dun­gen – Betrof­fen sind hier­bei die Gle­ichgewicht­sner­ven. Die Symp­tome sind ähn­lich wie beim lage­ab­hängi­gen Schwindel, hal­ten jedoch tage­lang an. Diese Krankheit, die meist auf Viren zurück­zuführen ist, kann mit Medika­menten gut behan­delt werden.
  • Durch­blu­tungsstörun­gen – treten in Klein­hirn und Hirn­stamm auf und verur­sachen sowohl Drehschwindel als auch Schwankschwindel. Der Arzt wird die Ursache abklären und eine passende Behand­lung einleiten.
  • Hor­mon­störun­gen – vor allem Frauen sind betrof­fen: Nicht wenige kla­gen während der Wech­sel­jahre über gele­gentlichen oder häu­fi­gen Schwindel. Hier ist die Gynäkolo­gin die richtige Ansprech­per­son. Gute Ergeb­nisse kön­nen mit pflan­zlichen Mit­teln erre­icht werden.
  • Psy­chis­che Ursachen – Stress, Burnout, Mob­bing, Panikat­tack­en … kön­nen organ­is­che Ursachen aus­geschlossen wer­den, ist an eine Ver­hal­tens­ther­a­pie zu denken, welche in den meis­ten Fällen bei guter Mitar­beit durch den Patien­ten das Lei­den voll­ständig zum Abklin­gen brin­gen kann.

Möchtest du ausführlichere Informationen zum Thema Schwindel, findest du kompetente Auskünfte unter folgenden Links:

https://www.dr-gumpert.de/html/schwindel_bei_hitze.html

https://neurologicum.ch/

https://www.gesund-vital.de/schwindel-waehrend-der-wechseljahre-ursachen-und-behandlung

Heilpflanzen gegen Schwindel

Die Anzahl der Heilpflanzen, die bei den ver­schiede­nen Arten von Schwindel zum Ein­satz kom­men kann, ist riesig. Bevor diese jedoch angewen­det wer­den, sollte unbe­d­ingt die Ursache für deine Beschw­er­den klar sein.

Bei gele­gentlichem Schwindel mit harm­losem Ursprung, wie zum Beispiel Hitze, stick­iger Luft, wenig Schlaf kann Johan­niskraut, Laven­del, Majo­ran, Pfef­fer­minze oder Schaf­garbe eine gute Wahl sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.