Nahrungsmittel für gesunde Zähne

Nahrungsmittel für gesunde Zähne

Wir alle kennen Lebensmittel, die schädlich für die Zähne sind. Aber nur die wenigsten Menschen wissen, welche Lebensmittel dabei helfen, dass die Zähne stark und gesund bleiben.

Die wichtigsten Nahrungsmittel für gesunde Zähne stellen wir dir nachfolgend vor.

Wasser

Kostet nichts, ist fast immer verfügbar und sollte sowieso reichlich getrunken werden: Wasser erfüllt viele lebenswichtige Funktionen und spielt auch eine nicht zu unterschätzende Rolle bezüglich Zahngesundheit. Wusstest du schon, dass Speichel dafür sorgt, dass der Zahnschmelz alle notwendigen Nährstoffe für gesunde Zähne erhält? Und um ausreichend Speichel bilden zu können, ist es unerlässlich, regelmäßig Wasser zu trinken. Indirekt sorgt also Wasser dafür, dass deine Zähne weniger Angriffen durch Zucker und andere schädliche Stoffe ungeschützt ausgeliefert sind. Das heißt: Speichel hilft, die Zähne sauber zu halten, allerdings nur, wenn er genügend gebildet wird.

Dunkle Schokolade

Good news für Schokoladefans: Dunkle Schokolade hält die Zähne gesund. Zumindest haben verschiedene Studien dies gezeigt. Die gute Versorgung mit Magnesium kann Zahnfleischentzündungen verhindern und wirkt sich sogar bei Paradontitis positiv aus. Und das ist wichtig, denn der altersbedingte Zahnverlust kann somit aufgehalten werden. Das funktioniert jedoch nur, wenn die Schokolade einen Kakao-Anteil von mindestens 50 Prozent aufweist. Eine Tafel deckt dann den täglichen Bedarf an Magnesium zur Hälfte ab.

Rohe Rüebli, Kohlrabi und Co

Karotten und andere feste Gemüsesorten enthalten reichlich Vitalstoffe und sind, roh geknabbert, sowieso ein sehr gesunder Snack. Ihre Fasern wirken beinahe wie eine Zahnbürste. Wenn du zum Beispiel rohe Möhren isst, werden die Zähne von Ablagerungen und Speiseresten gereinigt, während gleichzeitig das Zahnfleisch eine Massage bekommt. Dieses wird besser durchblutet. Beim Knabbern von rohem Gemüse bildet sich zahnschützender Speichel – dass dieser eine positive Wirkung auf die Zahngesundheit hat, haben wir schon erwähnt.

Eier und andere Vitamin K2-Spender

In Eiern ist reichlich Vitamin K2 enthalten. Dieses wird benötigt, um Kalzium aus dem Blut aufzunehmen somit die Zahnbildung in Gang zu setzen. Amerikanische Forscher fanden einen Zusammenhang zwischen Vitamin K2-Mangel und schiefen Zähnen bei Kindern heraus. Reichlich steckt K2 beispielsweise in Eiern, Käse, Joghurt oder Sauerkraut.

Lachs, Makrele, Hering

Ein Vitamin, welches für gesunde Zähne unerlässlich ist, ist Vitamin D. Vor allem in der dunklen Jahreszeit muss es mit der Nahrung oder mit Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen werden. Ein Mangel an Vitamin D begünstigt die Kariesbildung stark und kann bei Kindern dazu führen, dass sich das Gebiss nicht richtig entwickelt.

Schwarztee und Grüntee

Du trinkst gerne Tee? Dann solltest du dir öfter eine Tasse Grünen Tee oder Schwarzen Tee brühen. Beide enthalten viel natürliches Fluorid sowie jede Menge Catechine. So wird der Zahnschmelz gehärtet und der Bildung von zahnschädigenden Säuren vorgebeugt. Das ist aber noch nicht alles, Schwarztee und Grüntee hemmen die Bakterienbildung im Mund und helfen somit sogar bei Mundgeruch. Eine einmalig getrunkene Tasse Tee kann diese Wirkung leider nicht erzielen, wichtig ist regelässiger Teegenuss. Verfärbungen durch häufiges Teetrinken können durch eine professionelle Zahnreinigung beseitigt werden.

Xylit-Kaugummi

Nahrungsmittel können das gründliche Zähneputzen, Zahnseide und Mundwasser nicht ersetzen, aber sie unterstützen die Zahnhygiene und Zahngesundheit. Hast du nach einer Mahlzeit oder nach den Genuss von zahnschädigenden Lebensmitteln keine Gelegenheit, die Zähne zu putzen, hilft ein Kaugummi mit Xylit. Der Birkenzucker bekämpft schädliche Bakterien und hilft, Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten. Für Naschkatzen gibt es inzwischen viele leckere Süßigkeiten mit Xylit, die schmecken und pflege gleichzeitig deine Zähne.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.