Mit Kaffeesatz ungeliebtes Getier fernhalten

Mit Kaffeesatz ungeliebtes Getier fernhalten

Wie du ganz natürlich Schnecken, Wespen oder Ameisen vertreibst

Ab sofort solltest du den Kaffeesatz nicht mehr wegwerfen. Er lässt sich sehr vielseitig verwenden, im Haushalt, für die Körperpflege und im Garten. Du wirst hier immer wieder einige Tipps lesen können. Den Anfang mache ich mit einem gerade sehr aktuellen Thema: Schnecken, die sich in den Beeten sattfressen, lästige Ameisen und aufdringliche Wespen: Sie alle lassen sich mit Kaffeesatz auf Abstand halten.

Ameisen und Schnecken im Garten?

Es werden jede Menge Mittel angeboten, mit denen die Schnecken und auch Ameisen aus den Beeten ferngehalten werden können. Es geht aber auch fast gratis und zudem frei von schädlichen Substanzen.

  • Schnecken hassen Kaffeegeruch, Ameisen ebenso. Streue deshalb Kaffeesatz, am besten noch frisch, grosszügig auf die Beete und häufe ihn etwas um jene Pflanzen herum an, die besonders gerne angefressen werden.

Lästige Wespen am Kaffeetisch?

Auch Wespen mögen Kaffeegeruch nicht so sehr. Allerdings lieben sie Süsses und können ganz schön nerven. Ungefährlich sind sie zudem auch nicht. Wie wird man sie defintiv los, und verhindert, dass sie es sich auf dem Dessert gemütlich machen?

  • Um Wespen natürlich zu vertreiben, kannst du Kaffeesatz räuchern. Lasse dazu Kaffeesatz trocken und gebe ihn dann in ein feuerfestes Gefäss. Nun zündest du ihn an und kannst dir sicher sein, dass die Wespen das Weite suchen.
*Werbung*

Alles für den Garten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.